NGO Leitfaden? Alt und vergriffen.
Jetzt aktuelles Handbuch Online-Fundraising bestellen. Jetzt bestellen
Jetzt aktuelles Handbuch Kampagnen-Konzeption bestellen. Jetzt bestellen
Der Online-Fundraising Werkzeugkasten

Werkzeuge zum Spendensammeln

Wer als Verein oder Initiative im Internet Spenden sammeln will, dem werden von vielen Anbietern umfangreiche Lösung zur Verfügung gestellt. Manche sind kostenlos, andere kosten sehr viel Geld. Welches Werkzeug für die eigene Organisation das richtige ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich sollte sich jede Organisation überlegen, wie viel Zeit und Geld sie investieren will, welche Erwartungen sie an das jeweilige Werkzeug (und auch das Internet an sich) richtet und wie hoch das eigene technische Verständnis ist. Die folgende Liste gibt eine erste Übersicht, ist aber nicht vollständig.

• Zur Präsentation des eigenen Vereins bieten sich die kostenlosen Plattformen Betterplace.org und HelpDirect.org an. Sie bieten, ebenso wie der kostenpflichtige Anbieter Ammando.com, auch Spendenformulare zur Integration in die eigene Homepage an. Man kann dort aber auch die eigene Organisation und Arbeit präsentieren und Möglichkeiten zum Empfangen von Spenden (u. a. über Bankeinzug, Kreditkarte und Paypal) nutzen.

• Kunden der GLS Bank sowie der Bank für Sozialwirtschaft können auch auf die hauseigenen Spendenwerkzeuge der beiden Geldinstitute zurückgreifen. Sie finden sich unter gls-spendenportal.de bzw. spendenportal.de.

• Wer neben einem Spendenformular auch eine ausgefeilte Spenderverwaltung sucht, sollte sich die umfangreichen Angebote der Firmen Fundraisingbox.com, Altruja.de oder Spendino.de ansehen. Diese bieten u. a. die Möglichkeit, große Mengen an Spenderdaten zu verarbeiten, zu organisieren und unter Umständen auch mit vorhandenen Spender-Datenbanken zu verknüpfen.

• Für das Thema Anlass-Spenden, welches sich insbesondere im angloamerikanischen Raum großer Beliebtheit erfreut, gibt es Werkzeuge zur Einrichtung und Integration von Spendenaktionen. Zu den Anbietern zählen z. B. Donare.de, Helpedia.de, Alvarum.de oder betterplace.org. Auch Altruja.de bietet hierfür ein entsprechendes Werkzeug an. Sinnvoll sind diese Werkzeuge besonders dann, wenn deine NGO bereits aktive Spender hat, die gerne mehr tun wollen. Das funktioniert aber meist nur, wenn diese Spender selbst über einen internetaffinen Freundes- oder Kollegenkreis verfügen.

• Viele Anbieter setzen auch auf das Thema Provisionsspenden. Hierbei wird ein Teil (oder die gesamte) Provision eines Online-Einkaufs an die (eigene) Organisation gespendet. Zu den Anbietern gehören u. a. Schulengel.de, Bildungsspender.de, PlanetHelp.de oder gooding.de und boost-project.com. Einen ähnlichen Ansatz bietet Elefunds.de, welche Spendenfunktionen in Online-Shops ermöglichen.

• Auch über das Versteigern von Gütern im Rahmen von Online-Auktionen lassen sich Spenden generieren. Dies ist sowohl über eBay Charity möglich als auch über den neuen Anbieter Fraisr.com. Gerade bei Auktionen ist zu beachten, dass diese häufig nur dann erfolgreich sind, wenn sie mit entsprechender Medien- und Öffentlichkeitsarbeit begleitet werden.

Auch für alle anderen Werkzeuge gilt: Das Internet ist keine Wunderkiste und das Anwerben von Spendern auch online mit Aufwand und im besten Fall mit der Einführung einer entsprechenden Fundraising-Strategie verbunden. Umso mehr Dienste ihr nutzt, umso mehr Seiten und Angebote müssen gepflegt werden. Im Zweifelsfall ist weniger mehr, denn es erlaubt eine Konzentration auf den gewählten Kanal und hinterlässt keine verwaisten Profilseiten. Sinnvoll ist auf jeden Fall die Integration einer Spendenfunktion in die eigene Homepage. Dies kann dann z. B. um die Möglichkeit der Provisionsspende ergänzt werden, die zu besonders einkaufsstarken Zeiten, wie beispielsweise in der Vorweihnachtszeit, beworben werden kann. Finden sich unter euren Unterstützern engagierte und aktive Sportler, so könnt ihr diese auf die Möglichkeit einer Spendenaktion für eure Organisation hinweisen. Einfach ausprobieren und gucken, welche Werkzeuge am besten zu euch und eurer Organisation passt.

Weiterlesen: Der deutsche Spendenmarkt.

Björn Lampe ist Diplom-Politologe und leitet den Bereich Projekte & Organisationen bei betterplace.org. Er ist seit 1992 im Netz unterwegs und berät NGOs in Online-Fragen. Manchmal bloggt er auf kampagne20.de