NGO Leitfaden? Alt und vergriffen.
Jetzt aktuelles Handbuch Online-Fundraising bestellen. Jetzt bestellen
Jetzt aktuelles Handbuch Kampagnen-Konzeption bestellen. Jetzt bestellen

Checkliste: Social Media im Kampagneneinsatz

E-Mails und Briefe

Persönliche Nachrichten werden lieber gelesen als Newsletter. Beim Start einer Kampagne kann es sich lohnen, einzelne Menschen mit viel (Online-)Einfluss direkt anzuschreiben. Auch per Post.

Newsletter

Hier geht es vor allem um relevante Inhalte. Posts, Fotos oder Videos, die schon auf anderen Kanälen viel Erfolg hatten, sollten hier aufgegriffen werden. Ein gutes Newsletter-Werkzeug ist die Open-Source-Lösung phpList, viele Organisationen nutzen auch Mailchimp.

Twitter

Einen identifizierbaren Nutzernamen angeben, sich mit anderen Twitterern gut vernetzen. Inhalte bieten und Triviales auslassen. Aber trotzdem ruhig mal lustig sein. Populäre #Hashtags nur nutzen, wenn sie zum Thema passen.

Kartierung

Bei Kampagnen, die Informationen durch ihre Community sammeln wollen, ist Ushahidi das richtige Werkzeug. Mit der Kartierungs-Software kann man sich schnell einen Überblick zu Aktionen und Mitstreitern verschaffen.

Spendenbutton

Zu empfehlen ist Flattr (freiwilliger Mikrobezahldienst für Webseiteninhalte), weniger datensensibel, aber praktisch ist der Paypal-Button, und betterplace.org bietet eine Facebook-Integration. Bei Kampagnen, in denen die Anonymität politisch verfolgter Spender essenziell ist, sollten Verbindungen immer verschlüsselt sein (zum Beispiel: bitpay.com).

Kritik vorbereiten

Gegner angreifen kann manchmal auch Sinn machen. Aber dabei immer höflich bleiben! Das heißt: mit gut recherchierten Informationen kontern. Egal, ob im Angriff oder in der Verteidigung. Bei einem Aufruf zum Shitstorm (etwa gegen @peteraltmaier, Hashtag: #altmaierbremsen) müssen viele verständliche Informationen verfügbar sein.

Vernetzung

Nicht vergessen: Bündnisse mit Partnerorganisationen und anderen Akteuren sind eine gute Voraussetzung, um möglichst viele Menschen zu mobilisieren.

Eine gute Prise Aktualität gibt es hier.

Weiterlesen: E-Mails erfolgreich nutzen.