NGO Leitfaden? Alt und vergriffen.
Jetzt aktuelles Handbuch Online-Fundraising bestellen. Jetzt bestellen
Jetzt aktuelles Handbuch Kampagnen-Konzeption bestellen. Jetzt bestellen

Interview: Social-Media-Policies im Alltag

Elke Sager von der Berliner Stadtmission und Gerald Czech, Österreichisches Rotes Kreuz, erklären, wie ihnen Regelwerke bei dezentraler Online-Kommunikation helfen.

Frau Sager, wozu braucht die Berliner Stadtmission eine Social-Media-Policy?

Elke Sager: Wir wollten vor allem Unsicherheiten beseitigen und unsere Mitarbeiter ermutigen, Facebook und Co. zu nutzen. Ein paar einfache Regeln geben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein sicheres Gefühl und unsere Einrichtungen können besser eigenständig ihre Botschaften über soziale Medien verbreiten. Die Stadtmission ist dezentral organisiert, da brauchen wir die Policy, um der Online-Kommunikation einen Rahmen zu geben.

Herr Czech, das Österreichische Rote Kreuz ist eine vergleichsweise große Organisation. Wie haben Sie Social Media in Ihre Kommunikation integriert?

Gerald Czech: Wir sind die Sache partizipativ angegangen und haben die Policy mit unseren Mitarbeiterinnen über ein Wiki gemeinsam entwickelt. Das bringt Ideen und schafft
Akzeptanz. In unserer Social-Media-Kommunikation werden Botschaften nun zum Beispiel nicht mehr von oben abgesegnet.

Wie helfen Ihnen die Policies konkret?

Sager: Die Social-Media-Policy entlastet die Abteilung Kommunikation und Fundraising. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich zu einem Verhaltenskodex verpflichtet, sodass aufwendige Abstimmungen wegfallen. Nicht für jeden Post, Tweet oder Eintrag müssen nun gemeinsame Entscheidungen getroffen werden.

Czech: Aus der Policy ergeben sich, gemeinsam mit anderen strategischen Grundlagentexten wie dem Leitbild des Österreichischen Roten Kreuzes, die Leitplanken der Online-Kommunikation. Dazu zählen Tonalitäten, Inhalte, Nicht-Inhalte, Anspruchsgruppen, Verfügbarkeiten aber auch die Verantwortlichkeiten der Beteiligten.

Mussten Sie sich in einer Auseinandersetzung schon einmal auf die Policy berufen?

Sager: Bislang zum Glück noch nicht.

Czech: Das eine oder andere Mal wurde unsere Policy von Kolleginnen und Kollegen aus den Bundesländern oder Bezirken bei Facebook veröffentlicht und kritisch kommentiert. In den meisten Fällen haben die Autoren dann aber den Nutzen erkannt und ihre Nachricht wieder aus den Foren genommen.

So geht’s auch: Social-Media-Policy kurz und knapp

Ein Verkehrsverbund bringt seine Social-Media-Policy als YouTube-Video:

Die Regelwerke beider Organisationen sind online:

berliner-stadtmission.de/wer-wir-sind/selbstverpflichtung/social-media-policy

roteskreuz.at/fileadmin/user_upload/PDF
/Was_wir_tun/Social-Media-Policy.pdf

Weiterführende Links:

Handbuch Social-Media-Policies

pluralog.de/eine-social-media-policy-fur-npos

Rechtssicher dank Social-Media-Guidelines

allfacebook.de/policy/rechtssicher-dank-social-media-guidelines-rechtliche-stolperfallen-beim-facebookmarketing-teil-15

So knapp kann’s sein: Ein Bürgerrechtler aus den USA fasst die Social-Media-Regeln in 140 Zeichen: twitter.com/martyebel/status/92044841877381121